Geschaffene
ENG ENG
Zuerst einmal unterscheidet man in zwei Arten von Geschaffenen. Die eine Art könnte man nur als Fähigkeit von Hexern und Hexen betiteln, da diese keine wirklichen eigenständiges Lebewesen bilden. Es handelt sich hierbei um Geschaffene, die ausschließlich den Willen des Hexers oder der Hexe ausführen und somit keinen eigenen Willen haben. Hierzu gehören oft kurzzeitig beschworene Tiere, Pflanzenwesen und lebendig gewordene Gegenstände. Die zweite Art von Geschaffenen denkt und lebt selbstständig, ist jedoch an seinen Erschaffer - seinen Meister - gebunden und diesem unterstellt. Wie ein Geschaffener im Endeffekt aussieht, bestimmt der Hexer oder die Hexe, die diesen erschafft.
Als freie Geschaffene bezeichnet man die Geschaffenen, die keinen Meister mehr haben. Dieses geschieht in der Regel nur, wenn der Hexer oder die Hexe des Geschaffenen stirbt. In diesem Fall hat er keine Anweisungen mehr von Hexern oder Hexen zu befolgen, hat aber im gleichen Maße auch keinen Schutz mehr vor diesen durch seinen eigenen Meister. Oftmals werden diese freien Geschaffenen von einem/r fremden Hexer oder Hexe zwangsweise an sie gebunden. Der Geschaffene erhält einen neuen Meister. Es gibt aber auch Hexen oder Hexer, die das erschaffene Leben nicht respektieren und die freien Geschaffenen einfach vernichten. Ein Geschaffener ist daher daran interessiert möglichst schnell einen neuen Meister zu finden, der ihn gut und respektvoll behandelt.
Die ersten Geschaffenen waren noch keine eigenständigen, Selbstdenkenden Wesen und führten lediglich den Willen ihres Hexer oder ihrer Hexe aus. Es begann mit der Umwandlung eines Baumes in ein laufendes, angreifendes Pflanzenwesen. Nach diesem ersten Erfolg versuchten sich weitere Hexer und Hexen in der Beschwörung. Mit der Zeit wurden intelligente, selbstständige Wesen daraus. Die meisten Hexer und Hexen respektierten diese nicht als wahres Lebewesen und schickten sie gnadenlos in den Kampf und missbrauchten sie für ihre Zwecke.   Das Aussehen der Geschaffenen wird von den Hexern und Hexen beeinflusst und größtenteils bestimmt. Andere Faktoren sind dabei die Gegenstände, die man zur Beschwörung benutzt. Einige Geschaffene wirken wie jede andere Person und die meisten würden sicherlich von keinem Nicht-Magischen erkannt werden.                     Wieder andere sind so offensichtlich ungewöhnlich, dass sie sich unter den Gewöhnlichen nicht blicken lassen sollten.  Die   Fähigkeiten   eines   jeden   Geschaffenen   fallen   vollkommen   unterschiedlich   aus.   Grundsätzlich   kann   man   aber   sagen,   dass   das   Ausmaß   an  Fähigkeiten  von  dem  Objekt  her  rührt  bzw.  dem  Element  aus welchem  sie  erschaffen  wurden. Beispielsweise  würde  ein  Geschaffener,  der  aus  einer Pflanze  erschaffen  wurde,  Fähigkeiten  haben  um  mit  diesen  zu  kämpfen,  zu  kommunizieren  oder  gar  zu  heilen.  Natürlich  würde  es  hier  noch  mal  mehr mit  der  jeweiligen  Pflanzenart  in  Detail  gehen.  Außerdem  spielen  Tag  und  Nacht  für  weiße  oder  schwarze  Magie  auch  eine  große  Rolle.  Wie  mächtig zudem ein Geschaffener wird, entscheidet allein sein Meister.
Copyright 2009 - 2020 Karasu no shugo Tenshi · Alle Bilder sind von Angelfeather13 · Homepage von Luna42 · Kontakt · Impressum & Datenschutz
Geschaffene
ENG ENG
Zuerst einmal unterscheidet man in zwei Arten von Geschaffenen. Die eine Art könnte man nur als Fähigkeit von Hexern und Hexen betiteln, da diese keine wirklichen eigenständiges Lebewesen bilden. Es handelt sich hierbei um Geschaffene, die ausschließlich den Willen des Hexers oder der Hexe ausführen und somit keinen eigenen Willen haben. Hierzu gehören oft kurzzeitig beschworene Tiere, Pflanzenwesen und lebendig gewordene Gegenstände. Die zweite Art von Geschaffenen denkt und lebt selbstständig, ist jedoch an seinen Erschaffer - seinen Meister - gebunden und diesem unterstellt. Wie ein Geschaffener im Endeffekt aussieht, bestimmt der Hexer oder die Hexe, die diesen erschafft.
Die ersten Geschaffenen waren noch keine eigenständigen, selbst denkenden Wesen und führten lediglich den Willen ihres Hexer oder ihrer Hexe aus. Es begann mit der Umwandlung eines Baumes in ein laufendes, angreifendes Pflanzenwesen. Nach diesem ersten Erfolg versuchten sich weitere Hexer und Hexen in der Beschwörung. Mit der Zeit wurden intelligente, selbstständige Wesen daraus. Die meisten Hexer und Hexen respektierten diese nicht als wahres Lebewesen und schickten sie gnadenlos in den Kampf und missbrauchten sie für ihre Zwecke.   Das Aussehen der Geschaffenen wird von den Hexern und Hexen beeinflusst und größtenteils bestimmt. Andere Faktoren sind dabei die Gegenstände, die man zur Beschwörung benutzt. Einige Geschaffene wirken wie jede andere Person und die meisten würden sicherlich von keinem Nicht-Magischen erkannt werden. Wieder andere sind so offensichtlich ungewöhnlich, dass sie sich unter den Gewöhnlichen nicht blicken lassen sollten. Die   Fähigkeiten   eines   jeden   Geschaffenen   fallen   vollkommen   unterschiedlich   aus.   Grundsätzlich   kann   man   aber   sagen,   dass   das   Ausmaß   an Fähigkeiten  von  dem  Objekt  her  rührt  bzw.  dem  Element  aus  welchem  sie  erschaffen  wurden.  Beispielsweise  würde  ein  Geschaffener,  der  aus  einer Pflanze  erschaffen  wurde,  Fähigkeiten  haben  um  mit  diesen  zu  kämpfen,  zu  kommunizieren  oder  gar  zu  heilen.  Natürlich  würde  es  hier  noch  mal  mehr mit  der  jeweiligen  Pflanzenart  in  Detail  gehen.  Außerdem  spielen  Tag  und  Nacht  für  weiße  oder  schwarze  Magie  auch  eine  große  Rolle.  Wie  mächtig zudem ein Geschaffener wird, entscheidet allein sein Meister.
Copyright 2009 - 2020 Karasu no shugo Tenshi · Alle Bilder sind von Angelfeather13 · Homepage von Luna42 · Kontakt · Impressum & Datenschutz