Copyright 2009 - 2018 Karasu no shugo Tenshi · Alle Bilder sind von Angelfeather13 · Homepage von Luna42 · Kontakt · Impressum
Die Prophezeiung des Lichts - Teil 1 - Himmel und Hölle „Damon!“   –   Die   Die   Stille   der   bisherigen   Nacht   wurde   von   einem   einzigen   Rufen   durchbrochen.   Er   saß   im   Sand   der   Wüste,   die   inzwischen   sehr   kalt geworden   war.   Der   milchweiße   Sandstaub   zeichnete   sich   auf   seinen   schwarzen   Lederstiefeln   ab   und   bildete   trotz   der   nächtlichen   Dunkelheit   einen   starken Kontrast   zu   seiner   Erscheinung.   Immer   wieder   kehrte   er   hier   her   zurück,   in   die   Suburra   Wüste,   seine   Heimat.   Mit   einem   tiefen   Atemzug   erhob   er   sich   mit der    ihm    angeborenen    raubtierhaften    Eleganz,    wobei    sein    schwarzes    Fell    geradezu    mit    der    Dunkelheit    zu    verschmelzen    schien.    Seine    roten    Augen durchbrachen   die   Nacht,   genauso   wie   die   Augen   des   Dämons,   der   gerade   auf   ihn   zukam.   „Es   ist   so   weit“,   verkündete   der   Heraneilende,   „Die   Dämonen   haben sich   versammelt.“   Unkommentiert   ließ   Damon   ihn   stehen   und   lief   in   ruhigen,   gleichmäßigen   Bewegungen   davon.   Die   letzten   Sandkörner   prasselten   von seiner   schwarzen   Stoffhose   herab,   um   sich   in   dem   Meer   aus   Sand   zu   verlieren.   Auf   diesen   Moment   hatte   er   gewartet.   Endlich   hatte   er   genug   Dämonen zusammen, die mit ihm den Ursprung des Lichts suchen würden. Wie sehr sehnte er sich doch nach der ewigen Nacht… Kapitel 1 - Die Entstehung Kapitel 2 - Flammender Käfig Kapitel 3 - Die Magie des Lichts und der Finsternis Kapitel 4 - Das Krächzen der Hoffnung Kapitel 5 - Im Einklang mit der Natur Kapitel 6 - Advocatus Diaboli Kapitel 7 - Die fünf Friedhöfe Kapitel 8 - Der Weg der Verzweiflung Kapitel 9 - Die letzte Hoffnung